Sagt Nein zum Bebauungswahn!

Sagt Ja zum Erhalt der Bäume!

 

Diese Petition richtet sich gegen die massive Bebauung „An den Stücken“ Nr. 49-51, in der Stadt auch „Krähenwald“ genannt. Für Wohnblöcke und ein Parkhaus sollen hier 46 Bäume gefällt werden. Diese Fällung wollen wir verhindern. Wir sind der Meinung, dass die Stadt dieses Grundstück zum Park ausbauen sollte.  So eine Chance wird die Stadt mangels geeigneter Plätze nie wieder bekommen. Des Weiteren werden wir für angemessene Ersatzpflanzungen für gefälltes Grün kämpfen.

Letzte Unterschriften
187 Herr Marc L. Mai 09, 2020
186 Herr Jan Stefan p. Feb 28, 2019
185 marten m. Mai 18, 2018
184 Ralf M. Mai 01, 2018
183 Gabriele H. Mai 29, 2017
182 Birgit R. Mai 08, 2017
181 Ralf R. Mai 08, 2017
180 Helgard H. Mai 03, 2017
179 Roland H. Mai 03, 2017
178 Beate K. Mai 03, 2017
177 Katrin L. Apr 24, 2017
176 Ralf R. Apr 24, 2017
175 Susanne R. Apr 24, 2017
174 Albert S. Apr 24, 2017
173 Angela K. Apr 23, 2017
172 Harald L. Apr 21, 2017
171 C. S. Apr 19, 2017
170 Jonas L. Apr 18, 2017
169 Charlotte L. Apr 18, 2017
168 Birgitt G. Apr 11, 2017

Petition Krähen- und Hochzeitswald

**ihre Unterschrift**

187 Unterschriften

Share this with your friends:

   

* Pflichtfeld

5 Kommentare

  1. Lebensqualität ist doch, :zu Fuß durch Grünanlagen zum Bahnhof bzw. nach Hause gehen zu können., das Stadtzentrum und die Schulen zu erreichen .Problemlos auftanken auf dem Weg zum Alltag . Wo findet man heute noch solche idealen Bedingungen. Bargteheide die Stadt im Grünen, so hat man einst geworben.

  2. wir haben hier schon wenig Grünflächen.von Parks ganz zu schweigen, wo man als ältere Bürgerin spazieren gehen kann oder sich etwas aufhalten.Der andere Park am Markt wir ja leider als Hundewiese und für viele Jugendliche genutzt als Aufenthaltsort.
    Last doch wenigstens, noch etwas grün in der Stadt? und was ist mit den Krähen, sollen die etwa mitten in der Stadt umgesiedelt werden.
    l.g D.Bethke.-Ha.

  3. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe heute Ihre Initiative unterschrieben, was das Grundstück An den Stücken 49-51 betrifft. Ich fände es sehr schön, wenn dieses wundervolle Grundstück den Bargteheider
    Bürgern als Grünfläche zur Verfügung stehen könnte. Ich lebe in Süddeutschland, und Sie fragen sich, warum mich das alles interessiert. Ich bin auf diesem Grundstück aufgewachsen, hatte das Glück, meine Kindheit und Teil meiner Jugend auf dem Gelände verbringen zu können. Mein Großvater war Dr.Friedrich Hemsen, der bis in die siebziger Jahre dort seine Praxis im Haupthaus betrieb. Danach hatte mein Onkel Dr.med.Godber Hemsen eine zeitlang diese Praxis. Meine Mutter ist Heimke Schanz, geb.Hemsen. Ich habe mit meinen Brüdern und Eltern im Bungalow hinten gewohnt, der jetzt Herrn Heinz Wacker gehört. Einmal im Jahr fahren wir mit unserer Mutter nach Bargteheide zum Grundstück und gucken uns traurig den zunehmenden Verfall an. Am Samstag, den 29.April, wollen wir wieder nach Bargteheide fahren.Wenn Sie weitere Informationen möchten, wenden Sie sich gerne an mich.
    Viel Erfolg mit Ihrer Initiative wünscht Ihnen
    Astrid Ristau, geb.Schanz

  4. Eine derart starke Bebauung dieses Grundstückes würde zu einer nicht zumutbaren Verkehrssituation in diesem Teil Bargteheides führen. Insbesondere die Straßenführung ist in den bisherigen Planungen für mich überhaupt nicht ersichtlich. Der gesamte Fußgänger und Radverkehr der östlich der Bahnlinie liegenden Wohnviertel zu den Schulen Bargteheides würde über dieses dann neue Baugebiet führen und eine Gefährdung insbesondere der jüngeren Schüler bedeuten. Der Verlust der Bäume könnte durch Neupflanzungen nicht ausgeglichen werden. Ebenfalls ist die Lage der geplanten Häuser dem Bahnlärm ausgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare